YES zu Besuch beim Akademischen Energieverein Leipzig e.V.

Seit langem verbindet den Akademischen Energieverein Leipzig e.V. (AEL) und YES bereits eine intensive Partnerschaft. Dabei prägen tolle Events wie beispielsweise die AEL Energy Days die Kooperation. Doch auch ein reger Wissensaustausch untereinander verbindet die Vereine.

Am Donnerstag den 12. Juli 2018 war YES zu Besuch bei einer Sitzung des AEL in Leipzig um sich auszutauschen. Ein Fachvortrag von YES zu „Startups in der Energiewirtschaft“ und die anschließende Vorstellung des Vereins eröffneten eine interessante Diskussion zu Startups und dem Thema Rund um das Gründen. Was macht es so interessant für junge Leute und Studenten ein Startup zu gründen? Oder was für Risiken und Chancen bringt eine Selbständigkeit mit sich? Auch die Frage nach der Erfüllung im Arbeitsleben und den eigenen Vorstellung von einem „perfekten“ Arbeitgeber wurden diskutiert.

Sowohl der AEL als auch YES kamen zu dem Schluss, für Unternehmen jeglicher Art, ob Mittelstand oder Konzern, sind Kooperationen mit Startups wichtig. Querdenker sowie innovative Köpfe sind gefragt wie nie, denn für Weiterentwicklungen und neue Geschäftsmodelle braucht es oft frischen Wind in verrosteten Unternehmensstrukturen. Diesen bringen Startups durch ihre Unternehmenskultur nun einmal mit sich. Studentische Vereine, wie YES oder der AEL, sind dafür aber auch bestens geeignet. Innovative Ideen aus dem studentischen Umfeld haben schon die ein oder andere Produktneuheit hervorgebracht. Kooperation jeglicher Art lohnen!!

Im Anschluss an die Sitzung wurden bei einem entspannten Abendessen noch weitere energiewirtschaftliche Themen diskutiert und Ideen ausgetauscht. Insgesamt ein schöner und gelungener Abend in Leipzig.