YES Consulting als Kooperationspartner der BDEW-Nachwuchsinitiative

Teilnehmer vom Essener Energieclubs und YES Consulting e. V.Beim diesjährigen BDEW Kongress vom 23.-25. Juni in Berlin war YES Consulting als offizieller Kooperationspartner der Nachwuchsinitiative mit dabei. Sowohl einige  YES-Berater als auch Mitglieder unserer beiden Partnervereine, dem Essener Energie Club (EEC) sowie dem Akademischen Energieverein Leipzig (AEL), zählten zu  den über 100 Teilnehmern der Nachwuchsinitiative. Als eine der bedeutendsten energiepolitischen Veranstaltungen in Deutschland bietet der BDEW Kongress eine hervorragende Plattform für Nachwuchskräfte aus dem Energiesektor.

Für die Studenten und Absolventen verschiedenster Fachrichtungen eröffneten sich Einblicke in die aktuelle politische  Energiedebatte. Unter den 1400 Kongressteilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft konnten Sie eintauchen in Fachdebatten, sich vernetzen und sich mit Branchenkollegen fachlich austauschen. Die Bandbreite an Themen des Kongresses reichte in diesem Jahr von der wettbewerblichen Förderung der Erneuerbaren Energien im EEG 2.0 über Energieeffizienz bis hin zu den Chancen und Risiken der Digitalisierung für die Energiewirtschaft.

Praxis, Politik und Wirtschaft: Die Highlights des diesjährigen BDEW-Kongresses

  • Praxisnaher Auftakt: Zu Beginn des Kongresses gab es eine für die Teilnehmer der Nachwuchsinitiative eine exklusive Führung durch das Gasturbinen Werk von Siemens in Berlin. Dort wird die größte Gasturbine  der Welt, teilweise von Hand, gefertigt.
  • Politischer Diskurs: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel stellte die Sicht der Bundesregierung auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Energiewende dar. Unter anderem zeigte er sich bereits zu diesem Zeitpunkt Kompromis bereit hinsichtlich der Klimabgabe für Braunkohlekraftwerke. Diese ist inzwischen vom Tisch. Stattdessen sollen Braunkohlekraftwerke stillgelegt und nur noch als Reserve bei Stromengpässen dienen.
  • Entspanntes Netzwerken: der Kommunikationsabend im Kulturforum bot bei herrlichster Abendstimmung unter freiem Himmel die Gelegenheit für spannende Gespräche. Seinem Namen machte das Kulturforum durch die für Teilnehmer zugängliche Foto- und Gemäldeausstellung alle Ehre.
  • Beeindruckende Vorträge: Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger von der Universität Oxford gab eine bemerkenswerte Einführung in “Big Data” – Wie Unternehmen mit großen Datenmengen Geschäftsmodelle entwickeln. Falls Ihr Euch seine Ausführungen nachträglichansehen wollt: Hier findet sich der Live-Mitschnitt.
  • keine Berührungsängste: in den Kongresspausen und bei den abendlichen Get Together konnten alle Nachwuchskräfte auch mit Vorständen und Geschäftsführern der Energiewirtschaft locker ins Gespräch kommen.